Das Hohenloher Wollfest in Blaufelden 2019

Sitzplätze und CateringSitzplätze und Catering
dieser Beitrag enthält Werbung durch Marken-/Produktnennung und Verlinkungen

Mein Besuch auf dem Hohenloher Wollfest 2019

Das Hohenloher Wollfest findet eigentlich gar nicht in Hohenlohe, sondern in  der Markt – und Mehrzweckhalle Blaufelden, einer kleinen Gemeinde im Landkreis Schwäbisch Hall, statt. 

Veranstalter ist der Alpakahof Miessler.

Das Catering war für mich perfekt, trotz wirklich enormem Andrang ging es sehr schnell. Es gab natürlich ausreichend Kaffee und Kuchen, aber auch Schnitzel mit Pommes und Salat, Currywurst, Spätzle, Bratwurst – für jeden war etwas dabei.

Am Veranstaltungsort angekommen, war der große Besucherparkplatz bereits voll belegt. Doch rundum die Halle fanden sich noch viele Parkplätze. Die Besucherschlange am Eingang löste sich zügig auf, hier wurde wirklich vorbildlich gearbeitet. Geöffnet wurde erst um 11.00 Uhr, für uns als Frühaufsteher war das ein wenig spät, wir mussten uns die Zeit nach dem Auschecken im Hotel mit Stricken im Auto vertreiben. Das Wetter war nicht unser Freund……

ausgiebiges Frühstück
Abfahrt
Sitzplätze und Catering
Sitzplätze und Catering

Es gab nicht nur Wolle.....

Freunde, Bekannte und natürlich Wolle

Für mich das schönste neben dem Wolle shoppen sind natürlich die vielen lieben Bekannten, auf die man sich freut.

Meine Freundin und Wollfestbegleiterin Heike

Vor ein paar Jährchen sind wir auf dem Wollfest in Köln ins Gespräch gekommen und seit dieser Zeit telefonieren wir ganz oft und immer wenn es machbar ist, fahren wir gemeinsam zu den Festen. Obwohl uns hunderte Kilometer trennen, wir finden immer einen Weg. Bei ein paar Gläsern Rotwein und einem wirklich sehr leckeren Essen und langen Gesprächen, verging der Samstag viel zu schnell.

meine Freundin Heike

Funkelnde, handgefertige Schmuckstücke von Jola´s Perlenwerkstatt

Dann wäre da noch die bezaubernde Nancy aus dem hohen Norden. Auch sie habe ich vor ein paar Jahren in Gollhofen kennengelernt und in Nordenham wiedergesehen. Ohne eines ihrer handgefertigten Schmuckstücke, gehe ich nie nach Hause. 

Für ihre Arbeiten sammelt und verarbeitet sie u.a.  Austern und Muscheln vom Nordseestrand.

Unter dem Namen Jola´s Perlenwerkstatt könnt ihr ihre Schmuckstücke anschauen und natürlich auch käuflich erwerben. 

Jolas Perlenwerkstatt

Handgefärbte Wolle von Wolloholiker

die immer fröhliche Gabriele Sinzig-Freese habe ich auf dem Stricktreff in Nordenham kennen- und schätzen gelernt. In liebevoller Handarbeit färbt sie Wolle und Kammzüge. Neben ihrem Onlineshop betreibt sie noch eine Facebook-Seite, einen Blog und besonders zu erwähnen sind ihre Videos auf You Tube, in denen sie uns Einblicke in das Leben einer Färberin gewährt.

Wolloholiker
Kade loving wool
MK1 von Kade
MK2 von Kade

Heike im Gespräch mit Marion Kade, von Kade loving Wool & Wood.

Vier Stränge der MK 1 wanderten in meine Einkaufstasche. Einen hellen Strang habe ich noch zu Hause und möchte aus diesen fünf ein Tuch anfertigen.

diese drei Stränge MK2 werden gemeinsam mit einigen farbigen Wollminis zu einem Tuch.

der Wolli
der Wolli
Stricklilly

Norbert Wollburg (der Wolli), ein Mann, der nicht nur ganz toll Stricken kann, er färbt auch noch wunderschöne Garne.

Dieser Strang wurde auf High Twist vom Wolli handgefärbt. Leider sieht er hier doch mehr gelb aus, ist aber in Echt ein sehr kräftiges leuchtendes Grün. Daraus stricke ich Socken.

Die liebe Birgit von Stricklilly kenne ich nun auch schon ein paar Jährchen. Normalerweise verlasse ich ihren Stand nie ohne einen Strang. Diesmal war es anders, mehr im nächsten Bild.

Tuch nach Muster von Barbara Hoff
Angel Delight von Fiberpassion
Buttjebeyy

Dieses Tuch nach einer Anleitung von Barbara Hoff und die Farben handgefärbt von Birgit – wir konnten einfach nicht widerstehen. Doch leider waren diese ausverkauft und so haben wir vorbestellt und Birgit bringt uns alles mit nach Nordenham.

Auch bei Andrea von Fiberpassion kommen Heike & Ich selten ohne Einkauf vorbei. Diesmal waren es gleich 6 Stränge der Angel Delight, die ebenfalls zu einem Hebemaschentuch verarbeitet werden.

Auch bei Gesa, dem Tausendsassa und Inhaberin von Buttjebeyy, musste ich diesmal mit leeren Händen davon gehen. Ich wollte ihre tollen Minis für ein Projekt, aber diesmal waren diese nicht mit von der Partie. Sonntags von zu Hause gleich online bestellt.

Jolas Perlenwerkstatt
Wolloholiker
Maßband für die Tasche

Dieses Schmuckset habe ich bei Jola´s Perlenwerkstatt bestellt und konnte es in Blaufelden endlich in Empfang nehmen. Ring, Armband und Halskette mit Steinchen in grün und blau.

Bei Gabriele von Wolloholiker sollte es ein Strang grüner Sockenwolle sein. Doch leider war sie komplett ausverkauft. Dieser hier musste aber dann doch mit und passt wunderbar zu Jeans. 

Dieses süße Maßband für die Tasche ist sehr praktisch. Durch einen kleinen Karabinerhaken kann man es überall befestigen und es geht so schnell nicht verloren. Heike hat mir das geschenkt und kaufen kann man es bei Lizmi Knits.

noch mehr Bilder gefällig ?

4 Kommentare

  1. Heike Ginster

    Liebe Heike,
    dein Bericht gefällt mir sehr gut . Schöne Fotos und gut geschrieben.

    Ganz liebe Grüße
    Heike

    • Danke schön meine Liebe. Es war wieder ein toller Trip mit Dir und bis im Juli zur großen Reise in den Norden. Ich freu mich jetzt schon darauf.

  2. Karin Stallmeister

    Guten Morgen!
    Was für ein schöner Beitrag. Mit viel Liebe gemacht und vielen Adressen die du mit mir teilst. Danke. Schade das die Feste so weit entfernt sind.
    Schön das du über das Stricken eine Freundin gefunden hast, die mit dir auf die schönen Reisen geht.
    Bei mir schmunzelt das Umfeld leider oft über mein Hobby und mit vielen Bekannten spreche ich nicht über mein Hobby.
    Ich wünsche dir einen schönen Feiertag.
    Liebe Grüße Karin

    P.S. Mein Tuch ist fertig. Bild kommt gleich.

    • Liebe Karin, ja das ich jemand gefunden habe, ist soooo schön. Aber mir geht es hier an der Bergstraße genau wie Dir, niemand strickt und alle belächeln mein Hobby. Meine Versuche einen Stricktreff zu gründen sei es mit Aushängen, Inseraten oder Flyern, brachten nicht eine Rückmeldung. Da bleibt mir nur Reisen übrig. Liebe Grüße Heike und dein Tuch schau ich mir dann gleich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.