ÜBER MICH

Herzlich Willkommen bei Dracki´s Gestrick

hier findest Du momentan noch Posts über meine Strickereien, meine Wolleinkäufe, meine Reisen zu diversen Festen, Märkten und Veranstaltungen und hoffentlich bald auch eigene Anleitungen…..

Ideen, Vorschläge, Informationen und Übersetzungshilfe rund ums Stricken sowie anregendes, kritisches und nachdenkliches zu diesem schönen Hobby.

Ich bin Heike und habe diesen Blog 2015 ins Leben gerufen. Doch als kleine Hektikerin, habe ich ihn nun schon zum vierten- und hoffentlich letzten Mal neu aufsetzen müssen (Stand 28.05.2018)

Der Name Dracki kommt von meinem Nachnamen, den die meisten am Telefon einfach nicht verstehen und in Dracki umwandeln.

Ich lebe an der schönen Bergstraße in Hessen und nach einigen Umwegen bald 10 Jahre glücklich verheiratet und stolze Hundemama eines großen Leonberger Rüden namens Danny.

Wie es bei mir mit dem Stricken anfing…….

Vor vielen vielen Jahren, in einem anderen Lebensabschnitt, habe ich das Stricken von meiner Mama gelernt. Mitte der achziger Jahre gab es einen richtigen Strick-Hype und Wollgeschäfte in fast jedem kleinen Städtchen. Als frisch gebackene Mama habe ich damals ganz viele Babysachen, aber auch Pullover für mich, gestrickt. Angora war zu dieser Zeit das beliebteste Garn und meine Lieblings-Zeitschrift waren Sabrina und Ingrid, auch diese längst vom Markt verschwunden. Meine Exemplare habe ich zum Glück nie weggeworfen !

Dann gab es immer weniger Wollgeschäfte, weniger Strickzeitschriften und weniger strickbegeisterte Menschen und auch ich hörte irgendwann ganz damit auf.

Warum es wieder losging…….

Wir schrieben das Jahr 2015 und bis dahin hatte ich mit meinem Beruf  (Buchhaltung,  Steuer und Personal), unserem Leonberger Danny, Haus und Garten ausreichend zu tun und keine Zeit für großartige weitere Hobbies. Im Juni 2015 musste ich aus familiären Gründen meine Berufstätigkeit aufgeben und hatte plötzlich sehr viel Zeit. Durch Facebook entdeckte ich einige Seiten von Färberinnen, sah zum erstenmal von Hand gefärbte Sockenwolle  – suchte meine alten Stricknadeln raus, bestellte ein paar Stränge und es ging wieder los.

Wie es sich entwickelte…….

Zunächst waren es einfach nur Socken, dann kam mein Ravelry Profil hinzu, dann wurden es immer mehr Facebook Gruppen, das erste Stricktreffen, neue Freundschaften, viele Bekanntschaften und Pullover, Tücher, Jacken und dieser Blog.

Wohin es gehen soll…….

Natürlich möchte ich am liebsten wieder arbeiten – etwas mit Wolle – noch besser ein Strickcafe wäre mein größter Traum. Doch dazu müssen sich einige Dinge verändern, die nicht in meiner Hand liegen – also muß ich mich wohl oder übel weiter in Geduld üben…..

 

Und bis es mal soweit ist, dürft ihr euch weiter von meinen Posts beglücken lassen

 

eure