Adventskalendersöckchen – ein soziales Projekt

[enthält unbezahlte Werbung durch Produkt-/Markennennung und Verlinkung]

Stricken für den guten Zweck

die Adventskalendersöckchen

im Sommer war ich mit Mann und Hund im Urlaub an der Nordsee und habe diesen gleichzeitig mit dem Nordenhamer Stricktreff verbunden, das zweimal jährlich von der lieben Hella Bessel organisiert wird. Das war übrigens so schön, das ich bereits für das nächste Sommertreffen, das vom 25-28. Juli 2019 stattfindet, ein Zimmer gebucht habe.

Zurück zu den Adventskalendersöckchen – auf diesem Treffen fragte uns Steffi von Strickistracki, ob wir nicht Lust hätten, ein paar Söckchen zu stricken. Diese werden, mit Unterstützung der Sockenstrickervereinigung e.V. , zu Adventskalendern für die Kinderkrebsklinik in Tübingen . Das Sponsoring haben die Firmen Opal und Buttinette übernommen

Soziales Engagement ist immer gut und Babysocken gehen so schnell von der Hand. Da war es selbstverständlich, das ich ein paar dazu beitrage. Am Ende sind es dann 24 Stück geworden, ein kompletter Kalender.

Adventskalendersöckchen

Habt ihr nicht auch ein paar Wollreste übrig und Lust, den ein oder anderen Babysocken zu stricken ?

Hier bekommt ihr alle Infos, auch die Anleitung für die Adventskalendersöckchen findet ihr dort.

auf der Facebook Seite der Sockenstrickervereinigung

auf dem Instagram Profil von Strickistracki

und hier gibt es noch ein tolles Video mit den benötigen Infos wie Anleitung, Adresse etc.

Übrigens hat mir das Stricken dieser winzigen Socken so viel Freude bereitet, das ich mir gleich ein paar 10 cm Nadelspiele zugelegt habe. Mit diesen geht es viel leichter als mit den großen.

Nadelspiel 10 cm