Make me take me – Einkaufsnetze gestrickt, gehäkelt sind voll im Trend

Wolle statt Plastik

das große Motto „make me take me“ ist in Handarbeitsrunden momentan der Renner und viele tausende Handarbeiter/innen weltweit, beteiligen sich, um unsere Umwelt ein wenig mehr Plastik frei zu gestalten. 

Die ursprüngliche Idee wurde von Teresa VanHatten-Granath alias Green Bag Lady, 2008 ins Leben gerufen und mittlerweile wurden in allen Kontinenten schon mehr als 69.000 Taschen angefertigt. Es wird fleißig genäht, gehäkelt und gestrickt und die Taschen werden an Familie, Freunde, Verwandte und Bekannte verschenkt. 

Du willst auch deinen Teil dazu beitragen, dann mach doch einfach mit bei der Aktion make me take me.

In Deutschland hat die Initiative Handarbeit gemeinsam mit Green Bag Lady unter dem Motto Make me Take me“ eine tolle Kampagne ins Leben gerufen. 

Wie es geht, was ihr tun könnt, wie ihr mitmachen könnt und wo man kostenlos passende Labels bestellt, all das findet ihr hier

Aktion make me take me

Hier bin ich zum ersten Mal mit meinem selbst entworfenen Einkaufsnetz beim Obsthändler vor Ort. Bei meinem Netz habe ich den Boden gehäkelt und den Rest gestrickt. Ich wollte für mich ein Netz, das man auch zubinden kann und ich denke, es ist mir gut gelungen.

Bevor ich meine Anleitung für euch niederschreibe, möchte ich es gerne nochmals sträckeln, um jegliche Fehler beim Notizen machen, zu überarbeiten. Also noch ein wenig Geduld, die Anleitung kommt bald. In der Zwischenzeit habe auch ich mir schon mal drei dieser tollen, kostenlosen Label bestellt.

Aktion make me take me

Bildquellen