Kategorie: Persönlich

Lange war es still hier……

Lange war es still hier

ja der März war nicht so ganz mein Monat und  Lange war es still hier……

eine kleine Operation

war angesagt und wie gesagt, trotz Vollnarkose und Krankenhaus war es etwas kleines. Nur dieses „Kleine“ braucht Monate, um zu heilen und in dieser Zeit kann ich kaum sitzen, liegen und laufen. Ich habe jetzt ein ganz großes Loch auf meiner Oberschenkel Innenseite das wieder zuwachsen muss. Ganz arg AUA macht es aber, jeden zweiten Tag dieses üble klebrige Pflaster abzuziehen aber da muß ich jetzt durch. Und lang lebe die Jogginghose !!

Lange war es still hier
Adobestock #25896333

Jedenfalls war der Samstag dann doch noch sehr schön geworden, wir haben gestrickt, geredet, gelacht und gut gegessen.

Und dann kam dieser verflixte Sonntag……

Nach einem leckeren Frühstück machten wir uns auf den Weg nach Gollhofen, um den zweiten Tag des Stricktreffen zu genießen.  Ich kürze jetzt mal ab – nach Gollhofen kamen wir beide noch und dort durften wir dann jede für sich auf den jeweiligen Pannendienst warten. Ein Marder hatte die Kabel unserer Autos komplett durchgebissen und so war es schon fast Abreisezeit, als alles wieder soweit in Ordnung war.

Jedenfalls setzte sich dann auch noch das tolle Wetter vom Vortag durch und mit Dauerregen und heftigen Windböen schafften wir es noch nach Hause.

Hoffentlich wird das nächste Treffen Ende April besser !

Und sorry, bei all dem Trubel habe ich gar nicht daran gedacht, Fotos zu machen.

das erste Stricktreffen 2019 und der böse Marder

jaja dieser Monat war einfach verflixt. Endlich durfte ich meine Freundin Heike wiedertreffen, wir haben uns auf zwei schöne Tage in Gollhofen gefreut und dann kam alles ganz anders als geplant.

Schon die Hinreise war fürchterlich mit Dauerregen und Orkanböen und dem Auto meines Mannes, bei dem ich zum Erstenmal im Leben Automatik fahren musste – ich habe mich vielleicht doof angestellt beim Ein- und Ausparken. Wo war diese verdammte Kupplung nur …… 

 

Wollshopping – wo sehen wir uns in 2019 ?

Wollshopping
dieser Beitrag enthält Werbung durch Marken-/Produktnennung und Verlinkungen
Wollshopping

bald hat die Leidenszeit ein Ende

und wir „Strick-Häkel-Spinn Verrückte“ können uns wieder zu Wollfesten und Stricktreffen verabreden. Ich kann es nicht in Worte fassen, wie sehr ich mich darauf freue.

unser König der Löwen

jetzt fährt Frauchen bald wieder los

und ich bin schuld, das sie nicht überall hin darf…… Ich bin nämlich viel zu groß um in Herrchens Auto mitzufahren, das ist nämlich ein Firmenwagen und der wurde falsch geliefert – Limousine statt Kombi und weil der im Oktober wieder umgetauscht wird, darf Frauchen nicht damit fahren. Deshalb brauchen wir Frauchens Auto – ich will ja in Wald und Feld und da können wir nicht zu Fuß hinlaufen. Soll sie doch mit der Bahn fahren oder bei mir bleiben – wäre mir am liebsten.

Mich hält doch nichts auf wenn es um Stricken und Wolle geht

Ok dann eben Bahn, Flieger und Mitfahrgelegenheit……… Meine Stricktreffen lasse ich mir nicht so einfach nehmen, da freue ich mich viel zu sehr darauf.

Mein Strickfahrplan für 2019

Im März würde ich gerne für zwei Tage zum Stricktreffen nach Gollhofen reisen. Ein Zimmer habe ich vorsorglich reserviert, ob es klappt, weiß ich noch nicht, da es für mich hier keine gute Zugverbindung gibt.

Im April geht es für zwei Tage zum Hohenloher Wollfest. Meine Strickfreundin Heike aus Mönchengladbach holt mich ab, wir gehen hier vor Ort noch lecker Frühstücken und dann geht es nach Hohenlohe. Übernachtet wird diesmal nobel im Hotel Landhaus Wolf in Schwäbisch Hall. Ja die Raucher brauchen eben ein Zimmer mit Balkon……

Im Juni treffe ich mich in Mainz mit einer Strickfreudin aus NRW. Ursprünglich kennengelernt haben wir uns auf dem Satta Jahrestreffen, das wir ein paarmal besucht haben. Weil wir dort aber bei schönstem Wetter immer nur im geschlossenen Saal saßen, machen wir dieses Jahr einfach unser eigenes kleines Stricktreffen, schauen uns Samstags Mainz an, trinken,  essen und stricken nach Lust und Laune. Sonntags besuchen wir den ZDF Fernsehgarten, meine kleine Überraschung für Gaby. Eventuell machen wir einen Abstecher zum Oppenheimer Wollfest, ist ja nicht weit von Mainz.

Am 23. Juni fahre ich für einen Tag ins Saarland – zu dem neu ins Leben gerufenen Wollfest, dem Auersmacher Wollfest.

 

gepackter Koffer

Im Juli  ist Urlaub angesagt. Während sich die Schwiegereltern um Haus, Garten und Koifische kümmern, fahren wir für zehn Tage nach Greetsiel an die Nordsee. Endlich konnten wir dort ein Ferienhaus buchen, bei dem unser großer Hund willkommen ist. Die Jahre zuvor waren diese immer ausgebucht.

Es ist wirklich Zufall, aber einen Ort weiter urlaubt meine Strickfreundin Heike zeitgleich. Was liegt also näher, als den Urlaub um weitere vier Tage zu verlängern. Während meine beiden Männer alleine den Heimweg antreten, fahren Heike & Heike weiter nach Nordenham und nehmen dort von Donnerstag bis Sonntag am jährlichen Stricktreffen teil. Wir übernachten gleich vor Ort im Komforthotel Butjadinger Tor. Während Heike dann mit dem Auto heimfährt, darf ich den Flieger ab Bremen nehmen. 1 Stunde fliegen ist doch angenehmer als 7,5 Stunden mit der Bahn (dank sei Miles&More).

Im August geht es natürlich nach Düsseldorf zum größten Wollfest in Deutschland. Diesmal übernachte ich in Mönchengladbach bei meiner Strickfreundin Heike und bleibe auch gleich bis Sonntag. So bleibt uns genug Zeit zum Wolle shoppen und quatschen. Darauf freue ich mich besonders, sehe ich doch auch Beate, eine weitere Strickfreundin, nach einem Jahr endlich wieder.

Im Oktober habe ich einen Tagesbesuch beim Westerwälder Wollfest Anfang Oktober geplant, das German Ravelry Meeting in Leipzig Ende Oktober steht ebenfalls für zwei Tage auf dem Programm, hängt aber vom Urlaub meiner Freundin ab und, wenn ich denn endlich mal Tickets bekomme, das Yarncamp in Frankfurt, also fast bei mir um die Ecke.

Chaos im Wollzimmer

Chaos im Woll-Zimmer

dieser Beitrag enthält Werbung durch Marken-/Produktnennung

Mein Woll-Zimmer versank im Chaos

Im Mai fing ich an, meine Woll-Vorräte in Kisten zu verpacken.

Grund war der Job meines Mannes, er sollte ab September von zu Hause arbeiten. Hierzu hätten wir eine zweite DSL-Leitung legen lassen müssen und mein Woll-Zimmer wäre die kleinste Baustelle dafür gewesen.

Ich wäre dann mit der ganzen Wolle und dem Zubehör ins Gästezimmer umgezogen.

Deshalb räumte ich liebevoll meine Stränge und Bobbel aus den Kommoden aus, kuschelte jeden einzelnen noch mal und packte sie sorgfältig in Kisten, Kartons und Waschkörbe, genauso meine Bücher und Zeitschriften.

Chaos im Woll-Zimmer
Wollparadies
Chaos im Woll-Zimmer

Mein Mann wollte sie nach und nach in das andere Zimmer bringen aber…….

meist kommt es anders als man denkt und ein neuer Lebensabschnitt für uns wird bald eintreten, den wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge in Angriff nehmen werden müssen (in ein paar Monaten mehr dazu).

Ich bin doch nicht etwa wollsüchtig ?

Zum Thema Woll-Süchtig oder Wolle-Kauf-Süchtig möchte ich gar nicht weiter eingehen – hierzu gibt es schon genügend Beiträge, siehe den Beitrag von Feinmotorik  oder diesen Beitrag von MissKnitness, denen ich mich zu 100% anschließen kann und sicher mehr als die Hälfte von euch auch.

Also sparen wir uns das Thema für heute aus.

Übrigens beläuft sich mein Woll-Vorrat (jedenfalls der, den ich bereits in Ravelry in die Datenbank eingegeben habe), auf momentan 37.129 Meter oder 8733 Gramm – ist man damit schon der Sucht verfallen ?

Alles wieder schön

da war einfach der Wurm drin

News

Ja so ist das eben wenn Frau

  • keine Geduld hat
  • kein IT-Profi ist
  • kein Webdesigner ist
  • niemanden kennt, der  erstes oder zweites davon ist
  • beim Googeln nicht fündig wurde

Dann passiert einem eben so etwas wie mir vorgestern, ich Dummerle hab mir alles kaputt gemacht. Von der Datenbank über meine Beiträge, Seiten und Bilder (und bitte fragt nicht wie). Einfach alles ist weg und bevor ich jetzt wieder anfange, alte Beiträge zu suchen und einzuarbeiten, starte ich einfach nochmal von vorne. Gibt momentan ja schöneres bei dem tollen Wetter als vor dem PC zu hocken……

Was geblieben ist

das Strickwörterbuch englisch-deutsch

die Termine rund um Stricken und Wolle

und etwa 10 Beiträge, die ich aber noch anpassen muss an das neue Format

 

Es sieht alles ein wenig leer aus, aber ich verspreche euch, es füllt sich bald wieder !

 

eure

DSGVO und mein Blog

dieser Beitrag enthält Werbung durch Marken-/Produktnennung

Die neue DSGVO

und was die DSGVO für diesen Blog verändert hat

Tag 1 meiner DSGVO Beschäftigung – 14.05.2018

als ich davon hörte, waren meine ersten Gedanken, das betrifft mich ja eh nicht. Erstens habe ich einen privaten Blog, zweitens verkaufe ich nichts und drittens habe ich keine Werbung und keine Werbetools in Gebrauch – also erledigt.

Tag 2 – einige Tage später

Irgendwie lies mich der ganze Hype doch nicht so kalt und ich hab ein wenig weiter recherchiert. Auf der Seite von eRecht24 las ich dann, das sehr wohl auch private Blogs wie es meiner ist, etwas tun und ändern müssen und ich las mich einige Stunden durch die verschiedensten Beiträge und Portale im Internet.

Tag 3 – 21.05.2018

Soviel Aufwand für meinen kleinen Hobby Blog – ist es mir das wert ? Ich habe viel Zeit und ein wenig Geld in diesen Blog investiert – soll ich nun alles löschen oder weitermachen ? Ich schwankte hin und her doch am Abend stand meine Entscheidung fest, ich mache weiter und setze die nötigen Maßnahmen um. Aber ich bin echt ein Laie und ein wenig Angst hatte ich schon, ob ich das alles alleine kann !

Bis alles erledigt ist, wird der Blog erstmal in den Wartungsmodus gesetzt !

Tage 4 und alle weiteren 

Das Blog Theme

Als erstes habe ich mir Gedanken zu meinem Theme gemacht. Ich habe es in Amerika gekauft und es ist mit vielen vielen Apps verknüpft gewesen – sicherlich entsprechen einige davon nicht der DSGVO – also in den sauren Apfel beißen und ein anderes Theme suchen. Bei ThemeZee, einem deutschen Anbieter, bin ich dann fündig geworden.

Nachdem das neue Theme installiert war, ging es weiter.

Die Internetverbindung – das SSL Zertifikat

SSL steht für “Secure Sockets Layer“. Es handelt sich dabei um ein Protokoll, welches sicherstellt, dass die Daten zwischen Browser und besuchter Website (https://) verschlüsselt übertragen werden. Bei mir schon lange eingerichtet – das war schnell erledigt.

Datenschutzerklärung und Impressum

Die Datenschutzerklärung habe ich mit Hilfe des Datenschutz-Generator erstellt und das Impressum mit Hilfe des Impressum-Generator.

Beide Seiten sind nun im Footer und im Navigationsbereich eingerichtet und gut lesbar.

Newsletter, Kontaktformular, Analysetools, Social Media Plugins etc.

der Newsletter – biete ich nicht mehr an, das Plugin habe ich gelöscht

Kontaktformular – hatte ich nie und anmelden kann man sich in meinem Blog auch nicht

Analysetools – wie Google Analytics, nutze ich (momentan) keine – habe es aber sicherheitshalber bereits in der Datenschutzerklärung eingebunden

Social Media Plugins – hier gebe ich zu, es ist mir nicht leicht gefallen aber ich habe vieles gelöscht bzw. verändert. Instagram, Pinterest und Facebook Widgets sind komplett vom Blog verschwunden. Lediglich das Social Sharing Plugin von Themezee ist geblieben. Dieses nutzt statische Sharing-Links und sendet deshalb keine Daten an soziale Netzwerke und zeigt daher auch keine Share-Counts an (dies ist zumindest die Aussage des Betreibers von Themezee).

Google Fonts – ab jetzt lokale Schriftarten – siehe hierzu diesen Beitrag von ThemeZee,

Gravatare – unter dem Menüpunkt Einstellungen – Diskussion abgeschaltet.

Emojis – ausgeschaltet mit dem Plugin  Disable Emojis von Ryan Hellyer

Cookies – hier arbeite ich schon länger mit dem Plugin Cookie Notice

Das Verfahrensverzeichnis

Hier habe ich am meisten gehadert und recherchiert und es momentan noch nicht erstellt. In der Verordnung steht. dass dieses Verfahrensverzeichnis nur von Firmen mit mehr als 250 Mitarbeiter geführt werden muss und ich nur 1 Person bin und es auch keine Firma sondern ein ganz privater Hobbyblog ist.  Die Grenze gilt auch nur dann, wenn die Verarbeitung von personenbezogenen Daten nur gelegentlich erfolgt. Dies gilt eindeutig für meinen Blog, ich bekomme Daten nur im Falle eines Kommentares unter einem Beitrag und das war bisher äußerst selten der Fall. Und wie schon erwähnt, ich nutze keine Analyse Tools.

Die Speicherung von Daten

Welche Daten sammle ich überhaupt bzw. sammle ich überhaupt Daten von meinen Lesern ? Bei mir können ja nur Kommentare hinterlassen werden und noch ist dies (leider), ganz selten der Fall.

bleiben also Name – E-Mail-Adresse – IP-Adressen – Cookies (?)

Die Daten werden auf dem Webserver meines Providers Strato gespeichert.

Mit diesem habe daher ein Abkommen zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen. Auch dies ist ein wichtiger Bestandteil der neuen DSGVO.

Ich habe mir im nächsten Step das Plugin WP GDPR Compliance  heruntergeladen, um ab jetzt vor dem Absenden des Kommentars darauf hinzuweisen und bestätigen zu lassen, dass man damit einverstanden ist.

IP-Adressen bei den Kommentaren

Hier habe ich mir das Plugin Remove IP installiert. Für die alten Kommentare bleibt die IP Adresse noch, künftig wird diese jedoch gelöscht.

Das schreckliche ENDE

Heute ist der 26. Mai 2018 und plötzlich sind von meinen Beiträgen nur noch 24 vorhanden. In der Datenbank ist noch alles da und mein Provider hat leider auch keine Erklärung. Meine IT-Kenntnisse reichen nicht aus, um die Datenbank wieder neu zu installieren bzw. die fehlenden Daten aus dieser, wieder einzuspielen. Daher werde ich auf die alten Beiträge verzichten oder, je nach Zeit, diese nach und nach wieder einarbeiten. 

 

DISCLAIMER

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich habe mich mit den Bestimmungen der DSGVO zwar intensiv beschäftigt, um die entsprechenden Regelungen für meine Blogs umsetzen zu können, bin aber weder Jurist noch Datenschutzexperte. Obwohl ich mit aller angemessenen Sorgfalt auf die Richtigkeit der veröffentlichten Informationen achte, kann hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen sowie für allfällige Rechtsfolgen, die sich aus der Umsetzung dieser Informationen ergeben, keinerlei Gewähr übernommen werden.