Hier dreht sich natürlich alles um das Stricken. Beiträge und Bilder über handgestricktes, Literatur, Strickmodelle, Muster und vieles mehr ist hier gepostet.

Westknits MKAL 2017 – es wird bunt

Speckle and Pop

so lautet das Motto des diesjährigen Knit-Along von Stephen West. Der für seine farbenfrohen Tücher und Outfits bekannte, amerikanische Strickdesigner, schreibt seine Anleitungen unter dem Namen Westknits und hat Fans rund um den Globus.

Bereits vor Beginn des KAL, wurde die Anleitung mehr als 1700 Mal verkauft !

Westknits MKAL 2017

Stephen West persönlich 🙂

Westknits Stephen West

ein verrücktes Huhn

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Wolle darf es sein

Ja, das ist immer so ein Problem, wenn Herr West eine neue Anleitung veröffentlicht. Es gibt in seinem eigenen Shop in Amsterdam immer einige passende Sets, doch diese sind innerhalb weniger Minuten verkauft. Meist verstrickt er Garne der Firmen Hedgehog Fibres (Skinny Singles) oder Madelinetosh (Tosh Merino Light). Beide sind bekannt für ihre Speckle Färbungen, was im übrigen gesprenkelt bedeutet. Preislich kommt man bei dem Garn für dieses Tuch schon weit über 100 Euro.

Diese Färbungen sind zur Zeit sehr begehrt in der Strickwelt.

Hedgehog Skinny Single Boombox Hedgehog Skinny Single Film Noir Hedgehog Skinny Single Wildcard

 

 

 

 

 

 

 

Die obigen drei Färbungen habe ich bei Strickfairliebt gekauft.

Ich schreibe euch die Tage noch einen ausführlicheren Bericht zu Speckle Färbungen und nenne euch einige Shops, bei denen ihr diese Speckle Garne bekommt.

Meine Wahl fiel auf

Dibadu Funnies Etudes – da

  • es nirgendwo Speckles in schönen Färbungen gab
  • mir Ton-in-Ton besser gefallen hat
  • ich noch ein Tuch in Beerentönen gebraucht habe

Dibadu Funnies Dibadu Funnies

 

 

 

 

 

 

 

Meine Farbauswahl von links nach rechts

Intrige – Blaue Malven – Himbeernebel – Mondlicht – Morgentau – Teerose – Apfelblüte – Rosenduft

Teil 1 – Clue 1 ab 29.09.2017

Es war ein sehr sehr langer Teil, den wir stricken mussten. Laut Anleitung wurden alle drei Hauptfarben sowie alle 5 Kontrastfarben verstrickt. Da sich meine Kontrastfarben nicht sonderlich unterscheiden, habe ich pro Hauptfarbe auch nur eine Kontrastfarbe benutzt. So ersparte ich mir langes Vernähen.

Westknits MKAL 2017 - Teil 1

Teil 2 – Clue 2 ab 06.10.2017

Ich wurde erst zwei Tage nach Erscheinen des zweiten Teils mit dem ersten fertig. Er war wirklich extrem lang. Dafür ging Teil 2 super schnell, hier wurden nun seitlich viele Maschen aufgenommen – insgesamt 365 Maschen. Dann wurde eine kleine Borde gestrickt, so wie bei Socken die verstärkten Fersen.

Westknits MKAL 2017 - Teil 2

Westknits MKAL 2017 - Teil 2

Teil 3 – Clue 3 ab 13.10.2017

Dieser Teil begann mit verkürzten Reihen mit denen man Dreiecke herausstrickte. Für diesen Teil brauchte man sage und schreibe 62 Maschenmarkierern. Ich selbst arbeite seit langer Zeit nur noch mit diesen Markieren, da bleibt nichts im Gestrick hängen ! Mit Klick aufs Bild kommt ihr zur Seite, wo es diese zu kaufen gibt 

Maschenmarkierer

Maschenmarkierer

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem jetzt alle Löcher gearbeitet wurden, alle Dreiecke fertig sind und alle Maschenmarkierer gesetzt, hat man nun die Qual der Wahl, wie man mit den 419 Maschen nun weiter macht. Entweder im zweifarbigen Patent – englisch Brioche oder weiter kraus rechts. Da man meine Kontraste eh nicht so sieht und 822 Maschen nun schon eine ganze Menge sind, bleibe ich bei kraus rechts. Ich stricke mit dem Faden rechts und da ist Patent immer etwas schwieriger.

Mit den 822 Maschen sollte man nun 6 maximal 9 Wiederholungen stricken. Ich habe mich entschieden, nach 5 aufzuhören, bei meiner Nadelstärke ist das Tuch eh größer als bei den meisten die mit 3er oder 3,5er Nadeln stricken.

Nach Teil 3 habe ich vergessen, Fotos zu machen – also weiter geht es mit Teil 4….

 

Teil 4 – Clue 4 ab 20.10.2017 – das ENDE naht…..

Ich gebe zu, die 822 Maschen waren sehr anstrengend. Endlos lange Reihen aber mein Übel war eher, die Hände fingen an zu schmerzen, das Tuch war doch sehr schwer. Doch ich habe mich durchgebissen und war sogar pünktlich fertig, um sofort mit Teil 4 weiter zu machen. Das Ende bestand aus einem I-Cord Rand, der eigentlich mit allen 5 Kontrastfarben gestrickt wurde. Auch hier entschied ich mich für eine andere Lösung – ich habe mit für eine Farbe entschieden, dafür mit doppeltem Faden gearbeitet und das Resultat war ein sehr stabiler Abschluß der sich nicht rollt oder wellt.

Nun habe ich das Tuch noch mit der Hand gewaschen und auf eine Wäscheleine gespannt. Dabei habe ich die Rüschen mit Wäscheklammern in Form gebracht.

Ach ja, etwas hätte ich glatt vergessen – wer wollte, konnte auch die großen Löcher mit Kontrastfarben umhäkeln. Das war mir dann aber doch zuviel Farbe….

 

Das fertige Tuch – es gehört von nun an zu meinen Lieblingen

Der Bel-Air Schal verbindet die Strickwelt

Bel-Air-Schal – der neue Knit-Along von Tanja Steinbach

Tanja Steinbach ist in Handarbeitskreisen durch ihre Sendungen im ARD Büffet bekannt. Dort zeigt sie uns immer wieder tolle Arbeiten zum nachstricken, diesmal den Bel-Air-Schal. Aber sie ist noch mehr als nur eine Strickdesignerin, sie ist u.a. Autorin von Handarbeitsbüchern. Ihr neuestes Werk, ein Buch zum Stricken von Maxi-Schals, ist gerade im Handel erschienen.

Für ihre Fangemeinde gab es in diesem Jahr wieder eine kostenlose Anleitung, einen Sommer-Schal. Zuerst durften Namensvorschläge gemacht werden und schon da fand eine rege Beteilung statt. Die Wahl fiel auf den Namen Bel-Air-Schal. Der KAL startete am 01.09 und jeweils Freitags gab es einen weiteren von insgesamt 5 Teilen. Gestrickt werden konnte ein großes und ein kleines Modell.

Ich wollte mir einen großen Bel-Air, passend zu meinem geliebten Bundeswehrparka, stricken. Der wird im Winter täglich für die Hundespaziergänge getragen und einen passenden Schal dazu hatte ich noch nicht. Die Wolle sollte nicht zu teuer sein, meine Wahl fiel auf die Drops Baby Merino in den Farben oliv, hellbeige und beige.

Verstrickt habe ich den Streifenpart mit einer 3,5 mm Nadel, den Hauptteil mit einer 4,5 mm Nadel.

Das Ergebnis nach Teil 1

Bel-Air-Schal

Teil 2 + 3 – mein Schal, im Urlaub in der Normandie

Im Urlaub hatten wir herrliches Wetter und so leuchten die Farben meines Bel-Air-Schals, auf diesem Foto ganz besonders schön.

Teil 4 + 5 – und fertig ist das Werk

 

Bei den Bel-Air-Schal Mustern gibt es einfachere und welche, bei denen man sich doch ein wenig mehr konzentrieren muß.

Hier mal alle fünf Muster (Teil 1+6 sind identisch)

Bel-Air-Schal Muster

Ein wunderschöner Schal, tolle verständliche Anleitung.

Getrübt wurde meine Freude diesmal durch das Garn. Ich hatte vermutlich eine schlechte Produktion erwischt, bisher war ich mit der Drops Baby Merino immer sehr zufrieden. Bei dem Oliv hatte ich das Gefühl, mit einem Gummiband zu stricken und ab und an tauchte ein kleiner grüner Abschnitt auf, der farblich nicht da hin gehörte. Zum Glück so klein, das man es nicht mit bloßem Auge erkennt.

Ganz übel fand ich jedoch das Ergebnis nach Handwäsche und liegend trocknen. Der Schal hatte sich fast verdoppelt. Auf einem der oberen Fotos zu sehen !

ein kuschelweicher Cardigan

Le Scarabée Bleu

 

ist ein kuschelweicher Cardigan, den ich ab jetzt zu meinen Lieblingsteilen zähle.

Als ich diesen Cardigan auf Ravelry gesehen habe, war es zunächst die Farbauswahl der Designerin, die mir sofort ins Auge fiel. Das Muster war für mich erstmal zweitrangig. Mir gefiel der Kontrast aus babyblau, grau und braun so sehr, das ich mich entschied – den musst du unbedingt stricken. fairAlpaka DK

Das Material

ich mag die Wolle von fairAlpaka sehr gerne, auch wenn der Hersteller bei anderen Färberinnen aufgrund seiner doch sehr günstigen Preise, nicht so beliebt ist. Das einzige negative – man muss jeweils 300 gr. pro Farbe nehmen. Es gibt jedoch seit einiger Zeit eine Tauschbörse auf Facebook, diese findet ihr hier .

bei Größe L, die mir jedoch etwas zu groß ist, habe ich von der Hauptfarbe babyblau 7 Knäuel, von der Kontrastfarbe grau 4 Knäuel und von braun 2 Knäuel verbraucht.

Die Anleitung

Die Anleitung Le Scarabée Bleu stammt, wie schon der Name vermuten lässt, von der französischen Designerin La Maison Rililie. Die Anleitung gibt es aber, zum Preis von € 7.30, auch in englischer Sprache. Die Begriffe habe ich hier im Wörterbuch übersetzt.

Die Größenangaben reichen von S bis zu 4XL, also für jeden etwas dabei.

Für Anfänger ist es nicht ganz so einfach, kommen doch einige, nicht so bekannte Techniken, wie die Kellerfalte im Rücken, vor. Wer den Cardigan gerne stricken möchte und Hilfe braucht, einfach eine Mail an mich oder eine Nachricht auf meiner Facebook Seite. Ich helfe euch gerne weiter.

Das Werk
gestrickter Cardigan
Es ist jedesmal das gleiche mit mir – ich stricke und stricke und am Ende habe ich wieder so gut wie keine Notizen gemacht. So auch hier und ich gelobe ab jetzt wirklich Besserung.
Aber ich erinnere mich, ich habe nach der Ärmelabtrennung, diese auch zuerst gestrickt. Ärmel stricken gehört nämlich nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Damit man besser erkennt, wie das Muster verstrickt aussieht, hatte ich den Ärmel auf meinen Sockenfuß gespannt (siehe oberes Bild).
Noch dazu ist mein Cardigan schon seit Monaten fertig und ich kann mich erinnern, es ist richtig zügig voran gegangen. Dann lag er hier, bis wir im September in die Normandie fuhren. Im letzten Augenblick habe ich daran gedacht, französische Anleitung – französischer Urlaub – der muss einfach mit ins Gepäck. Und da mein Haus- und Hoffotograf ja mit dabei war, sind diese herrlichen Fotos entstanden.

Simplex im September

Simplex

 

Monatsmuster September

beim Satta-Socken-KAL 2017

 

Im September konnte man zum erstenmal aus zwei Mustern auswählen. Ab jetzt wird das immer so sein. Ich entschied mich für das kostenlose Muster Simplex, das ihr hier findet.

Die Simplex Socken waren mein Reiseprojekt und ich konnte auf den jeweils 10 stündigen Fahrten in die Normandie, einiges wegstricken. Zumindest haben die zwei Wochen Urlaub ausgereicht, um sowohl diese, als auch ein weiteres Paar zu stricken.

Ich wollte eine fröhliche Farbe und habe mich für den Farbverlauf Regenbogen entschieden. Gefärbt wurde dieser von Daniela´s Wolltopf auf High Twist. Ich finde, die Farben sind richtig knallig und das stricken wird damit nie langweilig.

Simplex Muster

 

 

Das Muster ist für 64 Maschen gedacht, mir war das jedoch für Größe 38/39 zu viel. Daher habe ich mit 60 Maschen und Nadelspiel 2,5 mm gestrickt und das Muster entsprechend angepasst, was problemlos möglich ist.

Wellenrauschen – das August Muster

Wellenrauschen

 

Monatsmuster August beim Satta-Socken-KAL 2017

 

Nachdem ich im Juli erneut ausgesetzt hatte, gefiel mir das August Muster Wellenrauschen, einfach zu gut.

Ursprünglich wollte ich auf dem Kölner Wollfestival einen Strang dazu kaufen, aber meine Schubladen geben doch genügend her. Ich entschied mich für eine Tausendschön Färbung namens Eiskristall, auf der Qualität Mex. Noch dazu habe ich diese doppelt 

Tausendschön Unikat Eiskristall Mex

 

Das Muster Wellenrauschen findet ihr im Heft Das Orangene. Die Hefte habe ich euch in diesem Beitrag alle vorgestellt

Wellenrauschen ist nicht schwer zu stricken und so gingen mir die Socken schnell von der Hand. Viele mögen Sie nicht, aber ich liebe sie einfach – die links verschränkten Maschen. Die kommen im Muster oft vor.

Wellenrauschen Muster Wellenrauschen Muster Wellenrauschen Muster

 

 

1 2 3 9